Shop

Für die Freiheit

Geschichten von Mädchen, die vor Zwangsverheiratung oder Genitalverstümmelung fliehen

2021, 71 Min., Freigegeben ab 0 Jahren.
DVD Kauf 32,- EUR | Ausleihe 12,- EUR | Preis V & Ö 95,- EUR
→ Infos zu Kauf, Ausleihe und Lizenzarten

Keine Angst mehr

»Ich bin an einem Donnerstagmorgen von Zuhause abgehauen.« Aisha ist heute 18 Jahre alt. Mit 14 Jahren floh sie vor ihrer drohenden Zwangsverheiratung allein aus Guinea über Libyen nach Deutschland.In der Gesellschaft in ihrem Heimatland erlebt sie Frauen nicht als frei. »Wir sind geboren, um zu leiden. Dann leiden wir auch!« In den Dörfern der Heimat ist die Beschneidung der Mädchen Pflicht. Diese hat vielfältige negative Folgen für die Frauen z.B. in ihrer Sexualität »Sie spüren nichts, weil da nichts mehr ist.« Ihre Schwester wird mit einem Jahr beschnitten, Aisha selbst mit 3 Jahren.

Auf der Flucht nach Libyen hat sie viele Menschen gesehen, die vor ihren Augen getötet wurden. Zwei Monate lebt sie dort im Gefängnis, erlebt auch Folter, macht drei Suizidversuche. Dann flieht sie weiter über das Mittelmeer Richtung Italien. Von 120 Personen auf ihrem Boot überlebten nur 20. Aisha erzählt von ihrem großen Hass gegenüber manchen afrikanischen Männern, weil sie mehrfach von Jungs auf ihrer Flucht vergewaltigt wurde.In Deutschland wurde Aisha geholfen. Hier will sie eine glückliche Frau werden mit Menschen, die sie lieben. Mit ihrer Geschichte will sie sich für Respekt für Frauen einsetzen und jungen Frauen helfen. Nun schaut sie nach vorne als starke Frau. »Heute fühle ich mich wie eine freie Frau. Ich bin stolz auf mich und selbstsicher!«

(23 Min.) (deutsche UT, französisch)

A normal Girl

Vanessa soll als Kind beschnitten und zwangsverheiratet werden. Die Mutter flieht mit Vanessa und ihrem Bruder erst in eine andere Stadt in Nigeria, dann weiter nach Deutschland. Hier will sie nun endlich eine ganz normale Teenagerin sein. Nach dem erlebten Leid wird aus ihr ein besonders aufgewecktes, fröhliches und mutiges Mädchen.

Der Film »Just a normal Girl« wurde mit dem Deutschen Menschenrechts-Filmpreis ausgezeichnet. Jurybegründung: »Der Film »Just a normal Girl« besticht durch seinen Kontrast zwischen eindringlich und bildhaft erzählten Interviews und den jugendlich lebensfrohen Aufnahmen des Alltags der Filmemacherin und Protagonistin Vanessa. Die Tragik der Flucht aus Nigeria vor der Zwangsverheiratung und Beschneidung wird durch diese Erzählweise aufgefangen und in den hoffnungsvollen Kontext eines sicheren Lebens in Deutschland gerückt. Der Film schafft es durch die reflektierte Haltung der Protagonistin sich nicht damit aufzuhalten Mitleid zu erwecken, sondern bestärkt auf kraftvolle Weise sich für die eigenen Rechte einzusetzen und gegen Widerstände anzugehen. Der für die Tochter lebenswichtige Zusammenhalt mit ihrer Familie und der kämpferische Wille der Mutter ihre Tochter vor den Traditionen ihrer Familie zu beschützen, zeigt einen wichtigen Schritt für die Zukunft: Mütter, die ihren Töchtern eine bessere Zukunft wünschen und gönnen, anstatt sie ihr eigenes Schicksal wiederholen zu lassen. Die Aussöhnung mit der Vergangenheit, in der sich die Protagonistin bei ihrer Vergangenheit bedankt, da sie ihr eine bessere Zukunft gebracht hat, zeigt einen heilsamen Prozess. Der Film ermutigt trotz schwieriger Umstände, einen Ausweg zu suchen und bekommt dafür den Menschenrechtspreis in der Kategorie Amateure.«

(25 Min.) (deutsche UT, englisch)


FGM/C – Die doppelte Stigmatisierung

Expertinneninterview mit Birgit Wetter-Kürten vom FGM/C Projekt der Beratungsstelle Esperanza des Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Köln über weibliche Genitalverstümmelung/Beschneidung: Was ist Weibliche Genitalverstümmelung? Was sind die Folgen für die betroffenen Mädchen/Frauen? Welche Rolle spielt FGM im Geflüchtetenkontext? Welche Bedeutung hat FGM in den Rollen- und Machtverhältnissen zwischen Männern und Frauen? Wie gelingt die Selbstermächtigung der betroffenen Frauen, um als junge Frau frei und selbstbestimmt zu leben? Was sollen Betroffene machen, wenn sie von FGM betroffen bzw. bedroht sind, wo bekommen sie welche Hilfe?

(23 Min.)

2021, 71 Min., Freigegeben ab 0 Jahren.
DVD Kauf 32,- EUR | Ausleihe 12,- EUR | Preis V & Ö 95,- EUR
→ Infos zu Kauf, Ausleihe und Lizenzarten


Filme zum Thema

Für die Freiheit

Geschichten von Mädchen, die vor Zwangsverheiratung oder Genitalverstümmelung fliehen → mehr Infos

Grenzgänger

Eine Filmreihe über religiös begründeten Extremismus bei Jugendlichen → mehr Infos

Perspektive Heimat



Eine Dokumentation über die Folgen von Abschiebungen → mehr Infos

Bleibeperspektive, eine machtvolle Praxis


Eine Dokumentation über die berufliche Integration von (Neu-)Zugewanderten aus rassismuskritischer Perspektive → mehr Infos

Liebe in der Fremde 3

Eine Filmreihe zum Umgang junger Geflüchteter mit Liebe und Sexualität → mehr Infos

Liebe in der Fremde 2

Eine Filmreihe zum Umgang junger Geflüchteter mit Liebe und Sexualität → mehr Infos

Liebe in der Fremde 1

Eine Filmreihe zum Umgang junger Geflüchteter mit Liebe und Sexualität → mehr Infos

Einschneidendes Erlebnis

Eine interreligiöse und interkulturelle Dokumentation → mehr Infos

Fremdfühlen

Ein Film über junge Menschen verschiedener kultureller Hintergründe in Deutschland → mehr Infos

Was glaubst Du?

Eine Filmreihe über junge Christen, Muslime, Juden, Hindus, Buddhisten und Nicht-Religiöse in Deutschland (7 Doppel-DVDs) → mehr Infos

Illegalität und Abschiebung

Zwei Filme zum Thema »Illegalität und Abschiebung«. → mehr Infos

Ehre

Eine interkulturelle Filmreihe → mehr Infos

Und doch fehlt etwas

Junge Lebenswelten in Ägypten und Deutschland → mehr Infos

Salam ya Baladi – Hallo, meine Heimat!

Zwei junge Palästinenserinnen auf der Suche nach ihren Wurzeln → mehr Infos

Besuch beim Propheten

Dokumentation einer muslimischen Jugendgruppe aus Deutschland über ihre Pilgerreise Umra nach Mekka und Medina → mehr Infos

Zwischen Heimat und Fremde

Dokumentation zum Thema »Vertreibung« → mehr Infos

Nix passiert

Doku über rassistische Polzeigewalt in Wuppertal → mehr Infos

Deutschland ist meine Heimat

Doku über abschiebebedrohte jugendliche Flüchtlinge → mehr Infos

Russische Migranten

2 Filme mir russ. Migranten: »Blinde Katze« / »Worauf warte ich?« → mehr Infos

Made In USSR

Doku über junge Russlanddeutsche und jüdische Kontingentflüchtlinge → mehr Infos

Das Siegel

Thema: Sexualität/beziehungen von jugendl. Migrantinnen → mehr Infos

Jung und Moslem 4

Dokureihe über junge Moslems, ihren Glauben und ihr Leben → mehr Infos

Jung und Moslem 3

Dokureihe über junge Moslems, ihren Glauben und ihr Leben → mehr Infos

Jung und Moslem 2

Dokureihe über junge Moslems, ihren Glauben und ihr Leben → mehr Infos

Jung und Moslem 1

Dokureihe über junge Moslems, ihren Glauben und ihr Leben → mehr Infos

In Or Between 1 & 2

Interkulturelle isrealisch-deutsche Dokumentation, Teil 1 und 2 → mehr Infos




Auf unserer Webseite nutzen wir einen Google Font zur Darstellung und setzen Cookies ein, u. a. um den Bestellvorgang zu vereinfachen und die Zugriffe auf die Website zu zählen (Google Analytics). Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.