Shop

Zu viel

Ein Dokumentarfilm über Adipositas

2022, 60 Min., freigegeben ab 0 Jahren.

DVD Kauf 32,- EUR | Ausleihe 12,- EUR | Preis V & Ö 95,- EUR
→ Infos zu Kauf, Ausleihe und Lizenzarten

Stream 9,- EUR | Download 25,- EUR | Multistreaming ab 32,- EUR
→ Infos zum Stream und Download über Vimeo
→ Infos zum Multistreaming

Stream oder Download

Bitte wählen Sie:

Stream bei Vimeo



Von Adipositas spricht man, wenn der Fettanteil im Körper übermäßig hoch ist. In Deutschland ist ein Viertel der Erwachsenen von Adipositas betroffen. Nach zahlreichen Diäten und Trainingsprogrammen, sehen viele Betroffene nur noch den Ausweg einer verkleinernden Magen-Operation.

Der Dokumentarfilm porträtiert Petra (58), Christian (37) und Nils (21), die an Adipositas erkrankt sind und zeigt ihre Geschichten und ihren persönlichen Umgang mit der Krankheit. Durch den großen Gewichtsverlust seit ihrer Magenverkleinerung hat sich Petras Leben zum Positiven verändert. Mit viel Disziplin und Durchhaltevermögen hält sie ihr Gewicht und motiviert in ihrer Selbsthilfegruppe weitere Betroffene. Christian, der Gründer des Adipositas Netzwerks NRW kämpft mit einem Rückschlag, nachdem er bereits zweimal operiert wurde. Er bleibt jedoch optimistisch und weiß, dass die Krankheit nicht sein ganzes Leben bestimmen darf. Nils versucht immer wieder mit speziellen Diäten und viel Sport abzunehmen. Nachdem er sein Traumgewicht bereits einmal erreicht hatte, hat er stressbedingt wieder zugenommen. Eine Operation kommt für ihn noch nicht in Frage.

Die Protagonist:innen werden in ihrem Alltag begleitet. Rückblickend erzählen sie, wann und warum sie sich für eine Operation oder dagegen entschieden haben und was sich seitdem verändert hat. Der Film hinterfragt, wie sie mit Adipositas leben und welche Rolle die Erkrankung in ihrem Lebensalltag spielt. Neben den negativen psychischen und physischen Auswirkungen wird genauso thematisiert, was ihnen geholfen hat, um einen positiven Umgang mit der Erkrankung zu finden.

Bonusfilm:

Ich habe mich dick-diätet

Martina hatte ihr Leben lang mit Übergewicht und Esssucht zu kämpfen. Vor einigen Jahren hat sich mit Unterstützung einer Selbsthilfegruppe und eines großen Netzwerks an Betroffenen ihr Leben verändert. Sie erzählt von ihrem ganz persönlichen Weg der Heilung und wie sie es geschafft hat heute ein gesundes und erfülltes Leben zu führen.

Die Filme sollen der Stigmatisierung von adipösen Menschen entgegenwirken, Auswege aus der Krankheit aufzeigen, Selbstwertgefühle in Betroffenen hervorrufen und für mehr Verständnis werben.

2022, 60 Min., freigegeben ab 0 Jahren.

DVD Kauf 32,- EUR | Ausleihe 12,- EUR | Preis V & Ö 95,- EUR
→ Infos zu Kauf, Ausleihe und Lizenzarten

Stream 9,- EUR | Download 25,- EUR | Multistreaming ab 32,- EUR
→ Infos zum Stream und Download über Vimeo
→ Infos zum Multistreaming

Stream oder Download

Bitte wählen Sie:

Stream bei Vimeo




Filme zum Thema

Body Positivity

Eine Filmreihe über Körperakzeptanz und Körperideale → mehr Infos

Zu viel

Ein Dokumentarfilm über Adipositas → mehr Infos

Voll Peinlich

Eine Filmreihe zum Thema Scham → mehr Infos

Du bist, was Du isst

Ein Film über das Essverhalten junger Menschen → mehr Infos

Bin ich schön

Ein Film über den Umgang von Jugendlichen mit Schönheitsidealen → mehr Infos




Auf unserer Webseite nutzen wir einen Google Font zur Darstellung und setzen Cookies ein, u. a. um den Bestellvorgang zu vereinfachen und die Zugriffe auf die Website zu zählen (Google Analytics). Durch die weitere Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.